Unsere Pfarrstelle ist bald wieder besetzt!

Wir freuen uns, dass unsere Pfarrstelle ab dem 01. Oktober 2022 mit Pfarrer Hardt wieder besetzt sein wird. Hier stellt er sich schon einmal kurz vor.

Liebe Christophorusgemeinde,

mit diesen Zeilen möchte ich mich als Ihr neuer Pfarrer vorstellen. Mein Name ist Ulrich Hardt, ich bin 59 Jahre alt, alleinstehend und Vater eines erwachsenen Sohnes.

Aufgewachsen bin ich in einem kleinen Dorf in der Nähe von Kiel. In der Evangelischen Jugendgruppe meiner Heimatkirchengemeinde erwachte bei mir das Interesse an der Theologie und der Wunsch, mit Menschen zu arbeiten. Nach dem Theologiestudium in Kiel und Erlangen beendete ich meine Ausbildung als Vikar in Flensburg. 1994 wechselte ich in die bayrische Landeskirche und war zunächst Pfarrer ganz in der Nähe von Wolkersdorf, nämlich in Roßtal. Dann zog es mich nach Nürnberg, wo ich in der Südstadt zunächst Gemeindepfarrer und später Pfarrer im Schuldienst war. Die nächste Station war Kirchrüsselbach im Dekanat Gräfenberg und während der zurückliegenden sieben Jahre war ich Pfarrer in der Pfarrei Bergen und zwei Jahre auch in der Pfarrei Nennslingen im Dekanat Weißenburg. Nun wage ich noch einmal einen Neuanfang.

Mein Herz als Pfarrer schlägt besonders für die Seelsorge, denn für mich gibt es nichts Spannenderes als die Lebensgeschichten von uns Menschen. Gern halte ich Gottesdienste und habe große Lust, in der Christophorusgemeinde Bewährtes weiterzuentwickeln und, wenn gewünscht, auch Neues auszuprobieren.

Gespannt bin ich auch auf die Kooperation mit den Nachbargemeinden Katzwang und Dietersdorf. Im Dekanat Weißenburg habe ich viele gute Erfahrungen mit regionaler Zusammenarbeit gemacht, die ich dazu einbringen kann.

In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad, gehe wandern, lese und koche gern oder treffe mich mit Freunden.

Ich freue auf meine neue Aufgabe in Wolkersdorf und grüße Sie herzlich

Ihr Ulrich Hardt

Pfarrer Hardt
Bildrechte Pfarrer Hardt